Home | Petition | Blog | Youtube | Facebook | Zeit | Beiträge | Lösung | Briefe Historie | Medien | Recht | Impressum | Datenschutz | Disclaimer
 

Wir leben in Zeiten der alternativen Fakten.

„… ob diese Straße ohne Stop&Go-Verkehr etwa 170 Meter hinter einem Gartenzaun mit geschätzten 7000 Fahrzeugen verläuft.“ Quelle RP Gabi Laue

Protokoll: Strassen NRW

„…fehlende Lärmschutz diskutiert. Lt. Straßen NRW wurde auf der Basis von Zählungen in den Jahren 1993/94 für 2010 ein Verkehrsaufkommen von 13.000 - 13.700 Fahrzeugen pro Tag (Fz/d) hochgerechnet mit einem LKW Anteil tags von 20% und nachts von 10%. Angenommen wurde bei den Immissionsberechnungen die jeweils ungünstigste Windrichtung sowie eine nicht geschwindigkeitsbegrenzte Straße (PKW 100km/h, LKW 80km/h).“

Hier kommen die Alternativen Fakten:

7000 Fahrzeuge auf der L364n.
Soll heißen ein Lärmschutz ist nicht von Nöten?

Strassen NRW rechnet in den Jahren 1993/94 bereits für 2010 mit ca. 13.500 Fahrzeugen.

Wow, kann es sein das sich inzwischen einiges geändert hat?
26 Jahre nach der Schätzung?

„… diese Straße ohne Stop&Go Verkehr

Stop&Go sind auf der L117 bereits heute alltäglich.

Rechnen wir jetzt die aus dem vergangenen Jahrhundert von Strassen NRW geschätzten 13.500 Fahrzeuge dazu, gibt es also kein Stop&Go auf der geplanten L364n?

„etwa 170 Meter hinter einem Gartenzaun“

Da hat die Obrigkeit ja Schuldige gefunden?

Uneinsichtige Nörgler?
Von einem 7m hohen Damm keine Rede?
Petition über 2500 Wähler, alles Idioten?

Sich die Ortsdurchfahrt Doveren schon mal angesehen?
Bürgersteig keine 60 cm.
Was soll das sein?
Ein Verkehrskonzept?

Einhergehend mit der Zerstörung des Rurtals?

Sie können sich auf junkerberg.com umfassend informieren.

Doveren grauvolle Straße
https://youtu.be/Men2uCySvDo